Wider den Fachkräftemangel bei den Bauingenieuren: Hamburger Initiative organisiert sich im Verein Bauingenieure für Hamburg e.V.

Im Mai 2013 startete Wirtschaftssenator Frank Horch die Initiative Bauingenieure.Hamburg, um die Anziehungskraft der Hansestadt für Ingenieurfachkräfte langfristig zu stärken und deren Qualifizierung und Weiterbildung voranzutreiben.

Ende 2013 schufen die Initiatoren aus dem öffentlichen Sektor, der Hamburgischen Ingenieurkammer - Bau, den Ingenieurverbänden, den Bauwirtschaftsverbänden und den Hochschulen nun mit dem Verein Bauingenieure für Hamburg e.V. auch das notwendige organisatorische Gerüst, um die Weichen für eine erfolgreiche Arbeit der Initiative wider den Fachkräftemangel zu stellen. In diesem Jahr wird die Initiative mit etlichen Maßnahmen in den Segmenten Schülerinnen und Schüler, Absolventen und Professionals sichtbar werden und für den Beruf des Bauingenieurs werben. Weiterhin ist jetzt unter www.bauingenieure-hamburg.info eine eigene Website an den Start gegangen, die neben einem umfänglichen Stellenangebot für Bauingenieure aller Mitglieder auch interessante Ingenieurbauwerke in Hamburg beschreibt und anschaulich demonstriert, warum dieser Beruf gerade in der Hansestadt so vielseitig und interessant ist. Eine Mitgliedschaft verspricht in jedem Fall einen Imagegewinn und könnte sich durch eventuelle Vorteile bei der Personalfindung fehlender Fachkräfte sehr schnell bezahlt machen. Zumindest beabsichtigt der Verein auch insoweit konkrete Möglichkeiten zu schaffen. Den Vorsitz hat der Präsident der Hamburgischen Ingenieurkammer - Bau, Dipl.-Ing. Peter Bahnsen, übernommen.