Veranstaltungshinweis: 5. VFIB – Erfahrungsaustausch Bauwerksprüfung nach DIN 1076 am 28.09.2017 in Fulda

Der VFIB veranstaltet für alle mit der Bauwerksprüfung befassten Ingenieurinnen und Ingenieure zum fünften Mal einen bundesweiten Erfahrungsaustausch.

Wann: Donnerstag, den 28. September 2017, 09:00 bis ca. 17:00 Uhr
Wo: MARITIM Hotel am Schlossgarten Fulda, Pauluspromenade 2 in 36037 Fulda

Anerkannte Experten aus Ingenieurbüros, Unternehmen und Bauverwaltungen informieren in neun Vorträgen zu aktuellen Themen der Bauwerksprüfung nach DIN 1076.

Der Bogen spannt sich von der Unterstützung der Bauwerksprüfung durch intelligente Sensorik über rechtliche Aspekte der Bauwerkserhaltung bei ÖPP-Projekten bis zur Prüfung von Schutzbauwerken unter Beachtung von Georisiken. Ergänzt wird das Vormittagsprogramm mit einen Bericht zum aktuellen Stand und zu ersten Erfahrungen bei der Anwendung der „VFIB-Empfehlung zur Leistungsbeschreibung, Aufwandsermittlung und Vergabe von Leistungen der Bauwerksprüfung nach DIN 1076“.

Im Fokus stehen dieses Jahr außerdem Erfahrungen bei der Prüfung und Erhaltung kommunaler Bauwerke aus der Sicht eines Landesrechnungshofes sowie aus der Sicht kommunaler Verwaltungen und deren Unterstützung durch Ingenieurbüros.

Erfahrungsberichte und praktische Beispiele zur Prüfung von Stahl- und Stahlverbundbrücken sowie zu Anforderungen an die Bauwerksprüfung aus statischer Sicht vervollständigen das Programm.

Weitere Informationen und Online-Anmeldung bis spätestens 12. September 2017 unter www.vfib-ev.de.

Programm
09:00 Einlass und Anmeldung | Fachausstellung im Foyer und im Roten Saal
10:00 Begrüßung
MR Prof. Dipl.-Ing. Karl Goj, VFIB-Vorstandsvorsitzender

10:10 Grußwort
TRDir Dr.-Ing. Gero Marzahn, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

10:30 Intelligente Brücken – Unterstützung bei der Bauwerksprüfung
LRD Dr.-Ing. Peter Haardt, Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach

10:50 Empfehlung zur Leistungsbeschreibung, Aufwandsermittlung und Vergabe von Leistungen der Bauwerksprüfung nach DIN 1076 – Aktueller Stand und erste Erfahrungen
LBD Prof. Dr.-Ing. Uwe Willberg, Mitglied des Vorstandes des VFIB

11:10 Aspekte der bauaufsichtlichen Verantwortung und der Verkehrssicherungspflicht bei ÖPP-Projekten
MR Dipl.-Ing. Marcel Zembrot, Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, Referat „Straßen- und Erhaltungsplanung“

11:30 Georisiken – Prüfung von Sicherungsbauwerken
ORR Dipl.-Geol. (Univ.) Andreas Koch, Autobahndirektion Südbayern, Zentralstelle Brücken- und Tunnelbau (ZBT)

11:50 Diskussion

12:00 Mittagspause | Fachausstellung im Foyer und im Roten Saal

13:30 Bauwerksprüfung und -erhaltung von Brücken in kommunaler Baulast – Erfahrungen aus der überörtlichen Prüfung in Rheinland-Pfalz
Dipl.-Ing. Johannes Herrmann, Direktor beim Rechnungshof Rheinland-Pfalz

13:50 Bauwerksprüfung in kleinen Kommunen – Erfahrungen und Probleme
Thomas Knack, Bürgermeister der Gemeinde Markersdorf (LK Görlitz)
Dipl.-Ing. Olaf Reibetanz, Ingenieurbüro Reibetanz + Storm, Görlitz

14:15 Bauwerksmanagement – Dienstleistung für Kommunen
Dipl.-Ing. (FH) Klement Anwander, Konstruktionsgruppe Bauen AG, Kempten

14:35 Diskussion

14:45 Kaffeepause | Fachausstellung im Foyer und im Roten Saal

15:30 Anforderungen an die Bauwerksprüfung aus statischer Sicht – Ausgewählte Praxisbeispiele
Dipl.-Ing. Jürgen Paul, Ingenieurbüro J. Paul GmbH, Berlin

16:00 Bauwerksprüfung bei Stahl- und Stahlverbundbrücken
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Koller, Ingenieurbüro Bernd Koller Bauwerksprüfung, Nürnberg

16:20 Diskussion und Schlusswort

16:45 Ende der Veranstaltung

Datei zum Herunterladen: 

vfib2017_tagungseinladung_1304_2-1.pdf