VERLEGUNG der Preisverleihung des Deutschen Brückenbaupreises 2020 und des 30. Dresdner Brückenbausymposiums

Im Einvernehmen mit allen Veranstaltern – TUDIAS, Institut für Massivbau der TU Dresden, Bundesingenieurkammer und VBI – ist beschlossen worden, sowohl das Deutsche Brückenbausymposium als auch die Preisverleihung des Deutschen Brückenbaupreises 2020 am Vorabend aufgrund der aktuellen Lage durch das Coronavirus auf einen späteren Zeitpunkt im Herbst 2020 zu verlegen.

Alle überwiesenen Tagungsgebühren und die bereits geleisteten Zahlungen für die Aussteller behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin.

Sobald die Veranstalter genaue Informationen zu Termin und Ort haben, werden diese schnellstmöglich mitgeteilt.