VOM PARKRAUM ZUM FREIRAUM - Projekte und Konzepte zur Verkehrswende im öffentlichen Raum

Die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) e.V. lobt in Kooperation mit dem ökologischen Verkehrsclub VCD 2020 den Deutschen Verkehrsplanungspreis 2020 aus.

„VOM PARKRAUM ZUM FREIRAUM
Projekte und Konzepte zur Verkehrswende im öffentlichen Raum“

Einreichungsfrist: Dienstag, 1. September 2020, 12:00 Uhr,
die Preisvergabe erfolgt im Rahmen der SRL-Jahrestagung am 19. November 2020 in Karlsruhe.

Sie werden gebeten, sich mit einem Projekt oder Konzept entweder selbst zu bewerben oder in Ihrem Umkreis auf den Verkehrsplanungspreis aufmerksam zu machen.

ZU DEN ANFORDERUNGEN:
Gewürdigt werden Projekte und Konzepte, die komplexe Aufgaben innovativ und ressortübergreifend lösen und Kooperationen in der Stadt- und Verkehrsplanung anstoßen. Gesucht werden gute Beispiele, die sich gleichermaßen durch eine integrierte Stadt- und Verkehrsplanung, hohe Gestaltqualität und verbesserte Umweltsituation auszeichnen. Dies können sowohl quartiersbezogene als auch gesamtstädtische Lösungen zum Management des ruhenden Individualverkehrs, u.a. Pkw, Fahrrad und eScooter, sein. Dabei sollen die wachsenden Flächenansprüche des Fuß- und Radverkehrs sowie des öffentlichen Verkehrs berücksichtigt wie auch den Anforderungen an lebenswerte Stadträume und Klimaanpassungsmaßnahmen Rechnung getragen werden.

Den Flyer zur Auslobung finden Sie unter https://srl.de/dateien/dokumente/de/SRL-Verkehrsplanungspreis_2020.pdf