Fugenplanung von WU-Konstruktionen

Seminar HIK211.10

Thema

WU-Konstruktionen als Weiße Wanne Bauwerke können nicht in einem „Guß“ hergestellt werden. Konstruktiv und auch ausführungsbedingt sind Fugen erforderlich.
Die Besonderheiten und planerischen Erfordernisse für fachgerecht geplante und ausführbare Fugenabdichtungen sind in der Baupraxis vielfach nicht oder nur unzureichend bekannt.

Dieses SPEZIAL-Seminar stellt dieses Thema in den Fokus.

Inhalt

Stichpunkte zum Seminar sind unter anderem:
• Grundlagen zur Fugenplanung:
- Regelwerks-Einordnung unterschiedlicher Fugentypen für WW
- Unterscheidungen und Anforderungen an erforderliche
Fugentypen (Arbeits-Sollriss-, Dehnfugen)
- Arten von Fugenabdichtungen (Bleche, Bänder …)

• Sinnvolle Anwendung und Kombination von Fugenabdichtungen
- Fugenabdichtungen bei Ortbeton
- Fugenabdichtungen beim Einsatz von Elementwänden
- Frischbetonverbundfolien „Hype“ - „Must have“ als „zwingende
Zusatzmaßnahme“ für hochwertige Nutzungen?
- Besonderheiten bei Kreuzungspunkten

• Planungs-Soll aus technischer Sicht:
- Unterscheidung technischer Verantwortlichkeiten und
Mitverantwortlichkeiten bei der Fugenplanung

• Erfahrungen mit Fugenabdichtungen aus der Sicht eines Sachverständigen

Das neu erschiene Fachbuch „Weiße Wanne - einfach und sicher“,
11. Auflage 2018 ist Tagungsunterlage für das Seminar.

Referent(en)

  • Dipl.-Ing. Karsten Ebeling, von der IngKN ö.b.u.v. SV für Betontechnologie u. Betonbau, Ing. und SV-Büro ISVB Ebeling Burgdorf/Region Hannover

Teilnehmer

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Termin

Mittwoch, 26. Mai 2021, (verschoben vom 02. Juni 2021)
10.00 bis 14.00 Uhr

Teilnehmergebühr

Mitglieder: 225.00 €

Gäste: 275.00 €