Sie sind hier

Im Brennpunkt: Tiefgaragen in Betonbauweise - Gebrauchstauglichkeit, Dauerhaftigkeit, Funktionsfähigkeit

Seminar HIK212.09

Inhalt

Obwohl wiederkehrende Schäden in Tiefgaragen lange bekannt sind, treten diese auch in neu erstellten Bauwerken leider immer wieder auf. Tiefgaragen in Betonbauweise werden häufig nicht als besondere Ingenieurbauwerke wahrgenommen und geplant. Dazu gehören unter anderem die Gebrauchstauglichkeit, Dauerhaftigkeit und Funktionsfähigkeit von Tiefgaragen.
Fortwährende Anpassungen an neue Erkenntnisse und Anforderungen in Regelwerken, Merk- und Hinweisblättern sowie Fachveröffentlichungen, z.B. im DBV-Merkblatt „Parkhäuser und Tiefgaragen“ 2018, machen die Bauaufgabe nicht leichter und erfordern stets frühzeitige planerische Weichenstellungen.

Neben notwendiger Aufklärung und Beratung der Auftraggeber/Investoren sind die Kenntnis der technischen Verantwortlichkeiten und Aufgabenbereiche sowie Besonderheiten in der Tragwerksplanung wesentliche Voraussetzungen für die Planung. Hinweise und Erläuterungen hierzu sowie zu Unterschieden in den Entwurfsgrundsätzen und Ausführungsvarianten, die Berücksichtigung spezieller konstruktiver, beton- und ausführungstechnischer Maßnahmen sowie angepasste Schutz- und Instandhaltungs- / Wartungsmaßnahmen sind nur einige Stichworte zum Inhalt des Seminars.

Das Fachbuch „Tiefgaragen und Parkdecks“, 3. Auflage 2020 ist Tagungsunterlage für das Seminar und in der Teilnehmergebühr bereits enthalten.

Referent(en)

  • Dipl.-Ing. Karsten Ebeling, Beratender Ingenieur IngKN, Sachverständiger für Betontechnologie u. Betonbau mit besonderen Schwerpunkten, z.B. Weiße Wannen, Tiefgaragen, Betonböden, Sichtbeton. Ing. und SV-Büro ISVB Ebeling Burgdorf/Region Hannover

Teilnehmer

max. 15 Personen

Termin

Dienstag, 30. November 2021
10.00 bis 16.00 Uhr

Teilnehmergebühr

Mitglieder: 225.00 €

Gäste: 295.00 €