Deutscher Brückenbaupreis 2020

Der Verband Beratender Ingenieure VBI und die Bundesingenieurkammer vergeben am 9. März in Dresden zum achten Mal den Deutschen Brückenbaupreis, der zu den renommiertesten Ingenieurpreisen Deutschlands zählt.

Aus den 42 eingereichten Bauwerken hat die Jury unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Gero Marzahn sechs Nominierte ausgewählt. Doch noch bleibt es spannend, denn die finale Juryentscheidung wird erst zur feierlichen Preisverleihung in Dresden bekannt gegeben.

Die Preisverleihung findet am 9. März 2020 um 18 Uhr in der Technischen Universität Dresden, Auditorium Maximum, Bergstraße 64, 01069 Dresden, statt.

Nominiert in der Kategorie „Straßen- und Eisenbahnbrücken“ sind:
• die Retheklappbrücke, Hamburg
• die Brücke bei Schwaig im Zuge der A 3 bei Nürnberg und
• die Elster-Brücke im Zuge der L 673 bei Neudeck, Land Brandenburg

Nominiert In der Kategorie „Fuß- und Radwegbrücken“ sind:
• der Trumpf-Steg Ditzingen
• die Stuttgarter Holzbrücke an der Birkelspitze in Weinstadt
• die König-Ludwig-Brücke in Kempten.

Zur Preisverleihung erwarten die Gastgeber VBI und Bundesingenieurkammer erneut mehr als 1.000 Gäste aus Baubranche, Politik und Wirtschaft. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert den Deutschen Brückenbaupreis und hat erneut die Schirmherrschaft übernommen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.brueckenbaupreis.de