Podiumsdiskussion: Stadtentwicklung und Stadtbild – Bleibt Hamburg auch in Zukunft unverwechselbar?

Nicht wenige beklagen den Verlust an baulicher Identität, schauen sie von Elbe und Alster auf Hamburg. Prägten einst die Hauptkirchen die Silhouette unserer Stadt, schieben sich heute Elbphilharmonie oder Tanzende Türme ins Blickfeld. Manche historische Bauten sind verschwunden, manche durch gesichtslose Bürotürme verstellt. In vergangenen Jahrzehnten wurde mancher Komplex errichtet, den man heute am liebsten nicht in der Denkmalliste sehen möchte.

Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieure und Architekten im Jahr 2013

Die ehemals als Bürokostenvergleich titulierte Umfrage wurde im letzten Jahr erstmals gemeinsam vom AHO, der Bundesingenieurkammer, dem Verband Beratender Ingenieure VBI und dem Bund Deutscher Baumeister Architekten und Ingenieure BDB beauftragt und von dem unabhängigen Institut für Freie Berufe (IFB) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen – Nürnberg durchgeführt.

Ausstellungsprojekt „Hamburg – die wachsende Stadt“ vom Fritz Schumacher-Institut

Nach der Ausstellungen 2010 mit dem Titel „Vom Werden einer Großstadt – Hamburg 1909-2009” und dem Forschungs- und Ausstellungsprojekt 2013 „Die Reform der Großstadtkultur – Das Lebenswerk Fritz Schumachers (1869-1947)“, arbeitet das Fritz-Schumacher-Institut wieder an einem Ausstellungsprojekt mit dem Arbeitstitel:

„Die wachsende Stadt – Von der Franzosenzeit bis zum 1. Weltkrieg. Hamburg von 1814 bis 1914 – 100 Jahre Stadtentwicklung“ (Arbeitstitel)

11. Zertifizierlehrgang Sachkundiger Planer im Bereich Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen

vom 23.02. – 27.02.2016 in Aachen

In Zusammenarbeit mit der DPÜ-Zertifizierstelle, deren Akkreditierung als Personalzertifizierungsstelle nach DIN EN ISO IEC 17024 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) anhängig ist, der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau sowie der RWTH Aachen wird vom Bau-Überwachungsverein (BÜV e.V.) ein fünftägiger Lehrgang angeboten, der mit einer Prüfung und der Möglichkeit, sich als Sachkundiger Planer zertifizieren zu lassen abschließt. Zielgruppe des Zertifizierlehrgangs sind ausschließlich planende Ingenieure, die bei Interesse sich beim BÜV e.V., Kurfürstenstr. 129 in 10785 Berlin bewerben.

Call for Papers - 7. Norddeutsche Passivhauskonferenz – Effiziente Gebäude von Aktiv bis Zero Emission

Die ZEBAU GmbH ist aktuell auf der Suche nach Redebeiträgen zu innovativen Konzepten mit Vorbildcharakter für effiziente Gebäude von aktiv über Passivhaus und Plus Energie bis zero Emission für die Vorstellung im Rahmen der 7. Norddeutschen Passivhauskonferenz – Effiziente Gebäude von Aktiv bis Zero Emission.

STUVA-Tagung 2015

Bereits seit über 50 Jahren stellt die STUVA-Tagung eines der wichtigsten Foren für den gesamten Bereich des unterirdischen Bauens dar. Mit über 1.500 Teilnehmern aus mehr als 20 Ländern ist sie eine der weltweit führenden und größten Veranstaltungen auf dem Tunnelbausektor. Die STUVA-Tagung findet jeweils Ende November/Anfang Dezember in ungeraden Jahren statt und ist ein fester Termin im Kalender der Tunnelbauexperten.

Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG):

Die Hamburgische Ingenieurkammer –Bau hat eine Handreichung für ihre Mitglieder erarbeitet, in der, soweit wie zum aktuellen Zeitpunkt möglich, dargestellt wird, welche der Regelungen aus dem HmbTG Ingenieure und Architekten bei ihrer Arbeit unmittelbar betreffen und wie diese damit umgehen können. Zudem wird darin auch darauf hingewiesen, welchen Nutzen Ingenieure und Architekten z.B. aus dem Informationsregister ziehen können. Abschließend beschäftig sich ein Passus der Handreichung damit, wer im Falle von Problemen und Fragen der richtige Ansprechpartner ist. Eine Kurzfassung der Handreichung finden Sie hier: http://www.hikb.de/sites/hik/files/pdf/hmbtg_handreichung_kurzfassung.pdf, eine Langfassung hält die Geschäftsstelle für Sie bereit.

Informationsveranstaltung zum Hamburgischen Transparenzgesetz in der Freien Akademie der Künste am 07. Oktober 2014

Am 07. Oktober 2014 fand in der Freien Akademie der Künste eine Informationsveranstaltung zum Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) statt, zu der die Hamburgische Ingenieurkammer - Bau und die Hamburgische Architektenkammer gemeinsam eingeladen hatten. Zahlreiche Mitglieder der beiden Kammern nahmen das Angebot wahr, sich über die Auswirkungen des HmbTG auf ihre Arbeit zu informieren.

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite